< zurück
< zurück

Nachwuchs Garten- und Landschaftsbau

Natur gestalten und pflegen

Nachwuchs GaLaBau / Aktualisierung-2017:

Wir können Michél Stolle als Absolvent - Gartenfachberater unserer Anlage gratulieren.

 Seit September 2017 hat unser angehender Gärtner "Garten- und Landschaftsbau" den Ausbildungsbezirk von Neukölln zum BA Treptow-Köpenick gewechselt. Insofern kann unser Mitglied nun auch seit dem 2. Lehrjahr in seinem Heimatbezirk ausgebildet werden; wir freuen uns mit ihm.



Meine Kindheit in der Kleingartenanlage

© Angela Stolle
Kindheit in der KGA Vogelsang2 e.V., jetzt Gartenfachberater

Interview mit unserem Garten-Michel, einst in unserem Verein groß geworden als Natur-Kind



Stadtkind Kinderbeet Experimente


In einer grünen Oase ist alles möglich, denn sie bietet einen großen Fundus an Beschäftigungsideen, die alle großen und kleinen Naturforscher herausfordert und gemeinsame Naturerlebnisse schafft.



Wie hast du den Garten mit Kinderaugen gesehen?

Mit Kinderaugen war der Garten für mich eine riesige Raumbelebung. Der große Platz war zum Spielen, Erforschen und für meine ersten Kinderbeete. In der Nachbarschaft gab es immer kleine und große Freunde, Kinderfeste - also es war immer was los.

 

Der Garten war für mich ein wertvoller Kindheitsort. Nicht nur für alle Stadtkinder, sondern auch für das Großwerden in der Natur ist ein Garten einer der schönsten Kinderorte. Jeder grüne Zentimeter, den man sein Garten nennen darf und genießen kann zum Säen, Pflanzen und letztendlich zum Ernten, ist ein Geschenk der Natur. Dadurch wusste ich schon schnell, dass es keinen Erdbeerbaum gibt und die Tomaten nicht an den Bäumen wachsen.

 

Vor allem war er eine Illusion der Größe. In den Jahren kam mir unser Garten immer kleiner vor, sicher lag es auch an meiner zunehmenden Größe ;-) doch bemerkte ich schnell, was es in optischer und praktischer Hinsicht für Gestaltungsmöglichkeiten gibt.



Meine Jugend im Verein

Lebensweise und Berufswunsch

Im Garten herangewachsen zu sein, beeinflusste das deine Lebensweise und deinen Berufswunsch?

Ja, auf jeden Fall. Der Garten war und ist für mich noch heute eine Erweiterung meiner Kinder- und Jugendstube; mein Open-Air-Zuhause mit einer individuellen Lebensweise. Und ob Regenwürmer, Vögel, Bienen oder Feuerkäfer, es sind die Bewohner eines Gartens, und wir als Gartenpächter sind die Mitbewohner, die in purer Natur mit ihnen zusammen auf einige Quadratmeter leben dürfen.

 

Das Grundstück ist mein Zimmer im Freien. Die Bedeutung, im Freien aufgewachsen zu sein und die Verbindung mit der Natur, das Gärtnern, Spielen, Schlafen und Essen, immer dicht mit der grünen-bunten Aussicht und in jeder Wetterlage, schätze ich heute um so mehr. Sicher auch, weil meine Eltern mir Naturereignisse, wie zum Beispiel Gewitter oder Regengüsse, aber auch gärtnerische Tätigkeiten spielerisch vermittelt haben, war es für mich immer das Abenteuer Garten gewesen. Den Zwang, als Kind mit seinen Eltern in den Garten zu müssen, hatte ich nie empfunden - ganz im Gegenteil.

 

Mein Wunsch Gärtner bzw. Garten- und Landschaftsgärtner* zu werden nährte sich durch meine Liebe zur Natur, und mitten in ihr groß geworden zu sein, ja, ist sicher der Ursprung. Obwohl, schon mein Urgroßvater war Garten- und Landschaftsbauer und hatte damals unter dem Fernsehturm die Anlage mit gestaltet und auch mein Großvater war es, und meine Eltern sind ja auch schon seit langer Zeit leidenschaftliche Gärtner.  

 

Mein Garten-Leben hat mich aber nicht nur schulisch unterstützt sondern mein Familienleben ebenso bereichert sowie mein respektvolles Verhalten zur Tier- und Pflanzenwelt entwickeln lassen. Inzwischen habe ich vor, einen eigenen Garten zu bewirtschaften und der Kolonie, im besten Falle, treu zu bleiben. Ich könnte mir auch gar nicht vorstellen, dass ich im Büro zum Beispiel arbeiten müsste. Momentan mache ich zwar noch mein ABI, aber wenn es jetzt im Sommer 2016 noch mit einer Lehre bzw. mit einem Ausbildungsplatz klappt, dann geht mein Herzenswunsch in Erfüllung.

 

Michel, dann wünschen wir dir viel Erfolg und drücken dir alle den "Grünen Daumen".

Dankeschön, dann muss es ja klappen :-)

Vorstandsvorsitzender Thomas Pantke - Gartenfreund Michél Stolle

 

Wir gratulieren zur Vertragsunterzeichnung. Seit 2016 können wir einen Garten- und Landschaftsgärtner- Azubi bei uns in der Kolonie begrüßen. (Aktualisierung siehe oben)


* Verlinkung zur Berufsinformation Gärtner: Beruf Gärtner » Ausbildung Gärtner »  Garten- und Landschaftsbau*

Webseite: https://www.beruf-gaertner.de/de/ 

Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG)


Quelle der o.a. Fotos / Illustrationen: Gfrdn. A. Stolle