Kleingartenanlage Vogelsang 2 e.V. Berlin Treptow

Gemeinsam gärtnern. Ökologisch, sinnvoll, aktiv.

Mit unserer Vereinsphilosophie "ökologisch-intakt" wollen wir Nachhaltigkeit in unserem täglichen Leben und persönlichen Umfeld erlebbar machen. So leisten wir einen Beitrag zur gesunden Natur und zur Erhaltung von Kleingartenanlagen.

 

Unsere KGA "Vogelsang 2" e.V. liegt mit 141 Parzellen  im Bezirk Treptow-Köpenick, mitten im Kiez des Ortsteils Plänterwald. Bei uns finden viele Gartenfreunde ihren Ausgleich zum Alltag. Immer mehr junge Familien suchen einen Garten in dem schönen grünen Berlin Treptow und bereichern auch unsere Kolonie.

 

Unsere Garten-Kinder können mit ihren Eltern pure Natur erleben, ihr Gemüse und Obst in Reinkultur anbauen und ernten.

Einen eigenen biologischen Garten pachten zu können oder die individuelle Gartengestaltung mit immer wieder neuen Projekten entstehen lassen zu können - das ist ein Gewinn für alle. Ob Zwiebeln, Kartoffeln, Salate, Äpfel, Birnen: Hier wächst Gemüse oder Obst 365 Tage im Jahr. In unserem Verein ist jeder Gartenfreund genau richtig mit Interesse an:

  • nachhaltigem Anbau
  • einer gesunden Ernährung
  • Erholung vom Stress
  • der Freude an Gartenarbeit
  • Zusammenhalt und Spaß am Vereinsleben

Die neuen Termine 2022 sind da.

Vielen Dank für die rege Teilnahme an der Mitgliederversammlung am 30. April. Die Beschlüsse findet ihr hier.

Es geht außerdem weiter mit dem Wegebau - am Samstag, den 25. Juni, von 9 bis 12 Uhr.

Die Übersicht über alle weiteren Termine im Gartenjahr 2022, z.B. die Termine zur Müllabfuhr und zur Leerung der Grube, findet ihr hier:

Außerdem noch eine aktuelle Information: Im Sommer 2021 wurden im Vogelsang Eier, Larven und Exemplare der Asiatischen Tigermücke gefunden. Diese durch LKW eingeschleppten Insekten sind Überträger verschiedener Krankheiten wie Denge-, Zika- und West-Nil-Viren. Daher muss die dauerhafte Ansiedlung der Asiatischen Tigermücke unbedingt verhindert werden. Bitte helft mit durch folgende Maßnahmen:

  • Stehende Wasseransammlungen vermeiden, z.B. Eimer und Gießkannen entfernen oder umgekehrt hinstellen.
  • Regentonnen abdecken, Regenrinnen von Blättern entfernen.
  • Wasser im Planschbecken, Vogeltränken etc. mindestens einmal die Woche komplett erneuern.
  • Abgestandenes Wasser im Garten verteilen, nicht ins Abwasser gießen.
  • Untersetzer, Gießkannen, Vogeltränken gründlich reinigen.
  • Generell naturnahe Gärten fördern: Libellen, Wasserkäfer und Wasserwanzen reduzieren die Larven effektiv, ebenso Fische im Teich.

Weitere Informationen entnehmt ihr bitte der Presse und Senatskommunikation, z.B. hier:

 


Eine rbb Dokumentation zeigt: Gärtner sind Experten im (Zusammen-) Wachsen

Hier war das Ende der einen Welt und der Anfang der anderen. Und umgekehrt. Hüben und drüben. Der kalte Krieg zog die Linie zwischen beiden Blöcken mitten durch Berlin, manchmal mitten durch eine Kleingartenanlage.

Wie fühlte sich das an, direkt an der Mauer einen Garten gehabt zu haben - im Osten und im Westen? Und wie ist das heute, wenn die junge Generation die Mauer nur aus den Geschichtsbüchern oder den wenigen erhaltenen Teilen, z.B. an der East Side Gallery kennt?

Diese und andere Fragen klärt eine sehenswerte Dokumentation "Stacheldraht und Gartenglück", die am Tag der Deutschen Einheit 2021 im rbb ausgestrahlt wurde. Neben anderen KGAs hat der Berliner Rundfunk dafür auch den Vogelsang 2 besucht - und spannende Einblicke gewonnen. Das Beste: Die Doku bleibt bis zum 3. Oktober 2022 in der ARD Mediathek stehen und kann kostenlos im Internet gestreamt werden. 

Ein Glücksfall, dass heute die Kleingärten offen für alle Menschen jedweder Herkunft und Gesinnung sind. Und dass Gärtnerinnen und Gärtner, die so viel Erfahrung haben, alles wachsen, grünen und blühen zu lassen, ein wenig zum Wachstum einer neuen Gemeinschaft beitragen können.

Wo wurde gefilmt und wer wurde interviewt? Schaut es euch selbst an:

 


Alle Wege führen zum Wegebau.

Die öffentlichen Wege und Plätze der KGA Vogelsang II werden immer schöner. Weil viele Gartenfreunde angepackt haben, sind vormals holprige Wege in frisch befestigte und mit Gras bepflanzte kleine Boulevards verwandelt worden. Auch im Jahr 2022 soll es für alle Gartenfreunde möglich sein, gerade für jene mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit, sicher und bequem ihre Parzelle zu erreichen. Und unsere Besucher wollen ebenfalls auf gut ausgebauten Wegen hier unterwegs sein. Sobald die konkreten Termine beschlossen sind, werden sie auf der Terminseite aufgelistet. Schaut bitte auch in die Schaukästen für aktuelle Daten.



Urheber/alle Fotos:  H. Gasper