©Angela Stolle
Natur-Kinder

natur-Kinder

Unsere kleinen Forscher

Lehrpfad "Unterricht im Freien" Heimische Tierwelt 

Kinderwettbewerb

 Experiment Regenwurm



Lehrpfad

"Unterricht im Freien"

Heimische Tierwelt

©Angela Stolle
Lehrpfad "Unterricht im Freien" Heimische Tierwelt

Hallo kleine Forscher und Naturfreunde,

hier ist wieder euer Willi Wurm. Ihr könnt mich auf den Eingangsschildern unserer Kleingartenanlage und auf Kinderrätseln unseres Lehrpfades entdecken.

 

Hier  gibt es eine Anleitung, wie ihr euch eine Beobachtungsstation herstellen und wie ihr zum Gärtnern ohne Gift beitragen könnt. In unserer Anlage gibt es für euch ganz viele wissenswerte Schautafeln, die euch über die Lebensweise aller meiner Freunde informieren.

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Entdeckungstour durch unsere Kleingartenanlage. (1.Rätsellösung: räbhcsaW / 2. Rätsellösung-Suchbild: 13)


Kinderwettbewerb


©Angela Stolle
Zeichenwettbewerb - Wir gestalten unser Vereinswappen
©Angela Stolle

Experiment Regenwurm


Wenn ihr schon immer mal herausfinden wolltet, ob die Regenwürmer husten oder wie sie durch das dunkle Erdreich zieh'n, könnt ihr euch hier unter Anleitung ein Varmarium bauen.  Am Ende der Saison könnt ihr sicher die Fragen  beantworten.

Wie zum Beispiel:

○ Was frisst er?

○ Wo ist Anfang und Ende? 

○ Wieso ist er nützlich? 

○ Wo und wie lebt er?

Hat er Feinde?  

Macht er Winterschlaf?




Regenwürmer zur Bodenverbesserung

KGA Vogelsang 2 e.V.,  Regenwurm, Willi Wurm, © Angela Stolle

Wir mögen es feucht-dunkel und

eure Farm sollte im Schatten stehen.

Hallo kleine Forscher,

ich bin Willi Wurm und helfe  euch eure Erde  im Garten zu verbessern. 

Wenn ihr Lust habt, könnt  ihr euch dazu ein Glas für eure Würmer bauen.

Wir Regenwürmer sind nämlich sehr fleißig:

 

Gärtnern auch ohne Gift braucht guten Kompost. In deiner kleinen Wurmfarm werden sicher viele meiner Freunde eure kleinen Gaben, zum Beispiel viele eurer Küchenabfälle, zu ökologischem Dünger bzw. zu Humus verarbeiten. Beobachtet uns, wie wir Regenwürmer tolle Gräben bauen können. Wenn ihr uns nicht gerade beobachtet, denkt bitte daran, dass ihr zum Beispiel schwarze Pappe oder ein Tuch zur Verdunklung um das Glas  wickelt. Bevor es aber los geht, möchte ich euch daran erinnern, dass ihr uns nach einigen Tagen aus eurem Glas wieder in die Freiheit setzen müsst! Gutes Gelingen.



Was fressen Regenwürmer?

Wir Regenwürmer fressen überwiegend Pflanzen und verschiedene Schichten Erde. Besonders haben wir Regenwürmern die Eigenart, Blätter und Pflanzenreste in die Erde zu befördern, um sie dort verrotten zu lassen und sie später wieder als Nahrung aufzunehmen. Wir saugen uns an unserer Nahrung fest, so transportieren wir diese und ziehen uns damit zurück. Wenn wir uns durch die Erde graben, fressen wir alles, was uns im Weg ist, außer andere Tiere. Wir schaffen somit auch einen besseren Lebensraum für Kleinstlebewesen. Durch unsere Grabungen wird der Boden gut aufgelockert und belüftet. Wenn es regnet, kommt Wasser somit leichter in den Boden und fördert das Pflanzenwachstum.



Regenwurmfarm selber bauen

KGA Vogelsang 2 e.V., © Angela Stolle Regenwurm im Glas, Regenwurm im Glas beobachten, Glas mit Regenwürmer, © Angela Stolle, KGA Vogelsang2, VogelsangII, Kleingarten, Kleingartenverein, Berlin, Treptow
Regenwurm im Glas beobachten

Ihr braucht:

1 Marmeladenglas mit Deckel, 1 Schere, Erde aus deinem Garten,

Obst-und Gemüseabfälle, trockenes Laub, Regenwürmer und 1 Tuch


Jetzt kann es losgehen:

Ein leeres Glas gut auswaschen, dann kommen kleine Luftlöcher in den Deckel, damit eure Rgenwürmer später atmen können. Anschließend füllt ihr das Glas mit Erde. Danach streut ihr etwas Laub und Küchenabfälle (bitte keine Zitronen), wie zbsp. Zwiebelschalen darüber. Zuletzt könnt ihr alle eure gesammelten Regenwürmer einziehen lassen. Fertig!

Quelle der o.a. Fotos & Illustrationen: Gfrdn. A. Stolle